Corona-Politik, die Lauten und die Leisen

Wenn man vom Arbeiter zum Abteilungsleiter befördert wird;
wenn man die Meisterprüfung für Friseure erfolgreich abgelegt hat;
wenn die Kinder gut sind in der Schule;
wenn der Sohn im Fußball zum ersten Mal in der Kampfmannschaft spielt;
wenn die Tochter beim Ballett in der ersten Reihe tanzt;
wenn man gut verdient hat und sich deshalb ein neues Auto kaufen kann ….
über das und vieles andere mehr erzählen wir Menschen anderen Menschen meist gerne, mit kräftiger Stimme und breiter Brust, und wir erzählen es meist möglichst vielen Menschen.

Wenn man bei der Postenbesetzung nicht zum Zug kam;
wenn man die Meisterprüfung nicht geschafft hat;
wenn die Kinder schon wieder eine Schulklasse wiederholen müssen;
wenn´s der Sohn nicht einmal in die zweite Kampfmannschaft schafft;
wenn die Tochter beim Ballett nur in der letzten Reihe und gemeinsam mit anderen tanzen darf;
wenn man nicht gut verdient und sich deshalb noch immer kein neues Auto kaufen kann ….
über das und vieles andere mehr erzählen wir Menschen anderen Menschen meist nichts, und wenn, dann nur ganz wenigen und ganz ausgewählten Menschen, mit schwacher Stimme und eingefallener Brust.

Und genau so ist das auch mit unseren Reaktionen auf den Corona-Virus:
Ganz laut schreien die Fans von Zwangsmaßnahmen, Lockdowns, Testpflicht und Impfpflicht.
Ganz leise sind die, welche einsam zu Hause sitzen, welche sich vor lauter Panikmache kaum mehr zu rühren trauen und die, welche genauso viel Angst vor einer Infektion mit dem Virus und Erkrankung haben wie vor Einsamkeit, Verarmung, Diktatur, Kommunismus und Islamisierung.

Die heute bei uns „typischen Politiker“ sind selbstverliebt, mediengeil, oberflächlich und halten sich für besser als alle anderen. Es ist nicht verwunderlich, sondern naheliegend, dass solche Menschen für Corona-Zwangsmaßnahmen sind.
Es verwundert aber, dass auch viele Ärzte und Gesundheitsexperten für diese Panikmache und die Zwangsmaßnahmen sind, denn sie sollten eigentlich um die massiven negativen Auswirkungen auf die Gesundheit von Angst, Panik, Zwang, materieller Verarmung, Diktatur, und von noch vielem anderen mehr, wissen.

Oder aber es ist bereits viel schlimmer, und alle Ärzte und Gesundheitsexperten, die darum wissen, werden bereits von den Schreihälsen so massiv verfolgt, dass sie sich gar nichts mehr zu sagen trauen?
Leider ist es tatsächlich bereits genau so: Die Kritiker der Corona-Zwangsmaßnahmen-Politik werden immer massiver und immer brutaler verfolgt, und immer mehr so, wie wir es aus Diktaturen kennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code